Auf der abchasischen-georgischen Grenze, tötete eine russische Grenzschutz

8. April in den Bezirk Gali in Abchasien, die Grenzen Georgiens, wurde von russischen Grenzsoldaten getötet. Dies ist die Agentur “Apsnypress. Laut RIA Novosti, wurde er während einer Schießerei in der Grenzdörfer Chuburkhinji getötet.

Wie der Koordinator der Sicherheitskräfte in den Bezirk Gali von Lawrence Mikvabiya erwähnt, war der russische Grenzsoldaten patrouillieren auf von unbekannten Versteck auf dem Dorffriedhof gefeuert. Grenzsoldaten Feuer zurück und töteten zwei Angreifer.

In den Toten abchasischen Sicherheitskräften identifiziert ehemaligen Bewohner der Bezirk Gali (von Menschen tragen Namen Harchilava und Sichinava). Laut einer Quelle, wurden sie unter der Anklage des Mordes und der Sabotage wollte. Kürzlich Harchilava und Sichinava angeblich versteckt in Georgien.

Identifizierte und tötete den Grenzschutz. Laut RIA Novosti, ein Oberstleutnant Kwitko in der FSB der Russischen Föderation in Abchasien serviert.

Russische Grenzsoldaten helfen, Grenzen zu Abchasien (beide Land und Meer) in Übereinstimmung mit den Vereinbarungen schützen abgeschlossen im Jahr 2009.

8 April 2011

Israel kehrte nach Georgia in der Liste der gefährlichsten Länder
Saakaschwili sagte dem Studenten wie seine Familie der UdSSR gehasst

»»»
Abchasen Expertengruppen haben die Sorge, dass die Bedingungen des Beitritts
• Moskau behauptet, ein Teil von Abchasien werden »»»
Eine Delegation aus Suchumi, um über die Abgrenzung der russischen Seite der Grenze.
• Eduard Kokoity, der Präsident von Südossetien: Russische Grenzschutzbeamten zu uns gekommen, um nicht wiederholt werden im August 2008 auf " »»»
Heute, Samstag, in Übereinstimmung mit den zwischenstaatlichen Abkommen zwischen Russland und Südossetien (das wurde am vergangenen Donnerstag).
• Georgische Drohne begann wieder über Abchasien »»»
Border Service von Russland hat mit dem Mai 2009 mehr als 40 Verletzungen des Luftraums Grenzen Abchasiens durch georgische unbemannte Luftfahrzeuge registriert.
»»»
Die wichtigste Einrichtung des georgischen Präsidenten - das Parlament in Kutaisi - fällt auseinander.